[die Dutt]
[Sage]
[Marktplatz]
[Wasser]
[Fee]
[Göttin]
[nach ihr benannt]
[blauer Sandstein]
[Deutungen]
[Inspiration]
[SagenReich]
[Recherche]
[Materialien]
[Dank]

mailen

letztes Änderung:
APRIL 2017

Recherche
Inspiration
Materialien
                    

©Gundula Taschner

 http://www.diedutt.de

Inspiration

Sie hat Neue Gestalt angenommen:

Duttfee35 CDutt36

Plastik von Peter Lenk , die als Entwurf für den Marktplatz in Tuttlingen in den Achtzigern von der Kulturkommission schon im Vorfeld disqualifiziert wurde- (Datiert und signiert 05.07.87, Grösse mit Sockel ca. 60 cm. Foto und Kontakt mit bestem Dank Fr. Kreiser und Hr. Link Schweiz)

Claudia Schäffers “Dutt” im Duttental/Tuttlingen fotografiert , nach der Lesung von Christine Leutkarts Krimi “Späte Folgen” in Stiefels Buchladen.

spaete_Folgen

Kurzbeschreibung
Zehn Jahre lang wird ein tödlicher Kletterunfall als tragisches Unglück ad acta gelegt. Bis die Duttfee, eine verschollene Tuttlinger Sagengestalt, für Gerechtigkeit sorgt.

Die Duttfee als streetart nahe ihrem alten Standort. Inspiriert von der Sage umgesetzt als “anamorphe optische 3D- Illusion in der Innenstadt” . Kunst im öffentlichen Raum bei der jede/r mitmachen konnte.

mehr bei kukav

IMG-20170415-WA0008

Ein Tipp im GöttInnen Forum- ein Cache im Duttental, eine Zeichnung , ein Gedanke, eine Erinnerung, eine Figur...was auch immer Deine/Ihre Inspiration ist...